Rasanter Anstieg von Kommentarspam auf wemaflo.net

Langsam aber sicher klettert wemaflo.net diverse Rankings hoch und wird Stück für Stück (wenn auch nur wenig) bekannter. Bei inzwischen ca. 13.600 Besuchern monatlich und 164.200 Hits bei bislang steigender Tendenz konnte ich allerdings auch weniger erfreuliche Dinge feststellen:
Akismet hat inzwischen alle Hände voll zu tun. Täglich schwappen zig neue Kommentare rein, vollgestopft mit Links zu unschönen Internetseiten. Meistens handelt es sich nicht einmal mehr um die altbekannten Dreizeiler, sondern um fast epische Werke zufällig aneinandergereihter Worte, in denen regelmäßig Links versteckt sind.

akismet

Vermutlich denken die Spammer, dass die Kommentare so durchrutschen und angezeigt werden, aber Akismet schreckt auch vor Quantität nicht zurück und ließ erst einen Kommentar fälschlicherweise durch. Bei inzwischen 1500 Spamkommentaren eine gute Quote, wie ich finde.

Da ich übrigens keine Lust auf ein Captcha habe, welches hier Besucher und Bots quält, werde ich wohl weiterhin Spamkommentare löschen müssen. Oder die für Kommentare zuständige Datei von WordPress auslagern, sodass Spambots sie gar nicht mehr finden. Mal sehen.

9 Gedanken zu „Rasanter Anstieg von Kommentarspam auf wemaflo.net“

  1. Bei mir sind die Tage innerhalb von einem Tag 3 Spam-Kommentare bei meinem Gulli-Kritiker-Artikel hinzugekommen, die geblockt wurden. Scheint sich wohl um eine Spam-Welle zu handeln, bisher habe ich aber lediglich 4 Spam-Kommentare insgesamt :D

    sevencoder :
    Auf Akismet allein verlass ich mich nicht. Hatte schon einige Kommentare, welche als Spam erkannt wurden aber keiner waren.

    Ja, das habe ich auch schon gehabt. Aber da ich eh alle Kommentare moderiere, sehe ich das ja dann ;)

  2. @sevencoder
    Ich gehe die Kommentare vorm Löschen ja auch noch durch, bisher war allerdings außer Trackbacks nichts fälschlicherweise als Spam markiert. Die Trackbacks kamen nach der Feed-Me-Aktion ja minütlich und wurden auch gelöscht ;)

    @AMUNO
    Ja, da bist du mir ja weit voraus :) Bevor es soweit kommt, würde ich allerdings die wp-comments-post.php woanders speichern (bei der geht das), sodass die Spambots wirklich nur über das Blog spammen können, nicht über diese Datei.

    @Wayne
    Naja, 3 Spamkommentare… Ich habe täglich um die 20-30 :) Aber in ein paar Monaten ändert sich das auch bei dir, viel Spaß :D

  3. Akismet ist wirklich nicht das gelbe vom Ei und Captchas sind auch blöd. Gut, Mathefragen sind IMHO noch ok, aber am besten wäre es ganz ohne. Auch dazu gibt es Plugins, die allein durch versteckte Felder und umbenennen der Formularfelder-IDs vor Spam schützen, einfach mal im WordPress-Verzeichnis stöbern.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>